Gib frei mein Herz

Gib frei mein Herz (2021)

Der Komponist Hugo Wolf und der Dichter Joachim Ringelnatz sind sich nie begegnet. Während Wolf 1903 in einer Irrenanstalt schon sein Leben aushauchte, war der junge Ringelnatz – noch unter dem Namen Hans Bötticher – gerade als Schiffsjunge auf einem Segelschiff angeheuert. Was hätten sich diese Männer, die beide so scharfsinnig wie ironisch die Turbulenzen des Lebens und der Liebe sezierten, zu erzählen gehabt?

Um genau das herauszufinden, haben sich Jenny Gerlich und Johannes Wollrab, die gemeinsam in Dresden studierten, sich einige Jahre aus den Augen verloren und als Ensemblemitglieder am Theater Magdeburg wieder zusammenfanden, auf die Suche begeben: Wohl vertraut mit den Kunstliedern Hugo Wolfs lassen sie Stücke aus dessen »Italienischem Liederbuch« in einen munteren Dialog mit Texten Joachim Ringelnatz’ treten. Singend fühlen sie sich in die musikalischen und lyrischen Ichs des Wolfschen und Ringelnatzschen Kosmos hinein und unternehmen eine gefühlvolle Reise: Vom Verlieben über alltägliche Konflikte bis zum Wiederversöhnen durchleben sie alle Stadien der romantischen Beziehung – selten war Paartherapie so unterhaltsam!

Jenny Gerlich (Sopran)

Johannes Wollrab (Bariton)

Michael Schütze (Klavier)

CALYGRAM | LC 51344 | EAN 4251344704185

Hörproben

01 Ihr seid die Allerschönste
00:00 / 00:45
02 Der Briefmark
00:00 / 00:16
03 Auch kleine Dinge
00:00 / 00:42
04 Schenken
00:00 / 00:23
05 Gesegnet sei, durch den die Welt entstund
00:00 / 00:36
06 Ich habe dich so lieb
00:00 / 00:31
07 Gesegnet sei das Grün
00:00 / 00:37
08 Alter Mann spricht junges Mädchen an
00:00 / 00:27
09 Der Mond hat eine schwere Klag erhoben
00:00 / 00:46
10 Bei hellem Mondschein
00:00 / 00:29
11 Du denkst, mit einem Fädchen mit zu fangen
00:00 / 00:36
12 Der Seriöse
00:00 / 00:46
13 Hoffärtig seid Ihr, schönes Kind
00:00 / 00:23
14 Geld allein
00:00 / 00:14
15 Du sagst mir, dass ich keine Fürstin sei
00:00 / 00:40
16 Nach geballten Enttäuschungen
00:00 / 00:23
17 Lass sie nur gehen, die so die Stolze spielt
00:00 / 00:36
18 Aus
00:00 / 00:23
19 O wär dein Haus durchsichtig wie ein Glas
00:00 / 00:49
20 Ich habe an deiner Brüste Altar
00:00 / 00:25
21 Wie viele Zeit verlor ich, dich zu lieben!
00:00 / 00:47
22 Was dann
00:00 / 00:23
23 Wenn du, mein Liebster, steigst zum Himmel auf
00:00 / 00:46
24 Umweg
00:00 / 00:23
25 Wir haben beide lange Zeit geschwiegen
00:00 / 00:48
26 Dass doch gemalt all deine Reize wären
00:00 / 00:46
27 Schöne Frau ging vorbei
00:00 / 00:18
28 Wie lange schon war immer mein Verlangen
00:00 / 00:54
29 Wandle träumend jeder für sich
00:00 / 00:29
30 Ein Ständchen Euch zu bringen
00:00 / 00:35
31 Lustmord
00:00 / 00:39
32 Mein Liebster hat zu Tische mich geladen
00:00 / 00:37
33 Wenn die sich Künstler einladen
00:00 / 00:18
34 Ich liess mir sagen und ward erzählt
00:00 / 00:43
35 Abschiedsworte an Pellka
00:00 / 00:36
36 Mein Liebster ist so klein
00:00 / 00:40
37 Lieber Gott
00:00 / 00:30
38 Geselle, woll'n wie uns in Kutten hüllen
00:00 / 00:53
39 Missglücktes Liebesabenteuer
00:00 / 00:22
40 Schweig einmal still
00:00 / 00:39
41 Sie faule, verbummelte Schlampe
00:00 / 00:17
42 Wie soll ich fröhlich sein
00:00 / 00:48
43 Als eine Reihe von guten Tagen
00:00 / 00:37
44 Was soll der Zorn, mein Schatz
00:00 / 00:42
45 Und auf einmal steht es neben dir
00:00 / 00:25
46 Nun lass uns Frieden schliessen
00:00 / 00:43
47 Wege
00:00 / 00:30
48 Verschling der Abgrund meines Liebsten Hütte
00:00 / 00:36
49 O wüsstest Du, wieviel ich Deinetwegen
00:00 / 00:39
50 Kathi und die Freier
00:00 / 00:57
51 Ich hab in Penna einen Liebsten Wohnen
00:00 / 00:30